Eigenheimkauf: Diese Fragen solltest du vorher klären

Dein Traum vom Eigenheim soll Wirklichkeit werden? Dann solltest du vorher einige wichtige Fragen beantworten, die wir in unserem Selbstcheck für dich gesammelt haben.

Der Traum vom Eigenheim schlummert in vielen von uns. Wäre es nicht großartig, die eigenen vier Wände vollkommen nach deinen individuellen Vorstellungen zu gestalten? Der Weg dahin ist manchmal nicht einfach, doch wer sich ausreichend informiert und sich Gedanken macht, was ein Immobilienkauf – sei es nun ein Haus oder eine Eigentumswohnung – mit sich bringt, ist gut gerüstet. Wir haben daher einige Fragen gesammelt, die dir auf deinem Weg zum Eigenheim helfen können.

Am Anfang eines jeden Haus- oder Wohnungskaufs stehen drei grundlegende Fragen:

  1. Ist Wohneigentum etwas für dich und wenn ja, in welcher Form?
  2. An welchen Ort willst du dich damit langfristig binden?
  3. Was müssen du tun, damit du deinen Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen könntest?

Welche weiteren Überlegungen dazugehören, haben wir nachfolgend für dich zusammengetragen.

Wohneigentum – ist das was für mich?

Zuallererst solltest du ehrlich zu dir selbst sein, ob Wohneigentum überhaupt das Richtige für dich ist oder ob du lieber ungebunden zur Miete wohnen willst. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Während du in einem Mietverhältnis ungebunden und flexibel bist, kannst du vielleicht deine Wände nicht komplett selbstbestimmt gestalten. In einer Eigentumswohnung oder einem Haus kannst du dich dagegen selbst verwirklichen, doch du bindest dich über viele Jahre an einen Ort und die Abzahlung eines Darlehens.

Hier kann eine Pro-und-Kontra-Liste und die Priorisierung, was dir wichtiger ist, bei einem Entschluss helfen. Vielleicht rechnest du dir auch einfach aus, wie viel Miete du in deinem Leben zahlst, und damit stellt sich die Frage: Wäre es nicht schöner, das Geld in die eigenen vier Wände zu stecken?

Danach stellt sich die Frage, ob du lieber eine Wohnung oder ein Haus kaufen möchten. Dabei kann es auch helfen, wenn du schon ungefähre Vorstellungen hast von der Größe und der Art der Immobilie. Willst du neu bauen oder ein vorhandenes Haus kaufen?

Bevorzugst du ein Tiny House, ein Reihenhaus, einen Bungalow, ein Einfamilienhaus oder ein Architektenhaus? Die Optionen sind hier vielfältig.  

Wo will ich wohnen?

Vor dem Kauf von Wohneigentum solltest du dir ebenfalls im Klaren darüber sein, dass dich dies langfristig an einen Ort bindet. Daher ist es wichtig, genau abzuwägen, welche Prioritäten du hast. Diese weiterführenden Fragen solltest du, unter anderem, vorher klären:

  • Willst du in der Stadt, in der Vorstadt oder auf dem Land wohnen? Oder vielleicht sogar am liebsten mitten im Nirgendwo?
  • Ist dir wichtig, Familie und/oder Freundinnen und Freunde in der Nähe zu haben? Oder entscheidest du dich für die Lieblingsstadt ungeachtet dessen, ob du dort jemanden kennst?
  • Findest du in der Umgebung Arbeit oder müsstest du pendeln? Wie lang darf die Strecke zur Arbeit maximal sein?
  • Solltest du dich für das Leben auf dem Dorf oder in einer Kleinstadt entscheiden: Gibt es eine gute Verkehrsanbindung, z. B. über öffentliche Verkehrsmittel?
  • Gibt es Supermärkte, Apotheken, Drogerien usw. in der Nähe? Wenn du Nachwuchs planst oder bereits kleine Kinder hast, gilt das Gleiche für Kindergärten, Schulen und Freizeitangebote.
  • Welche Freizeitmöglichkeiten gibt es in der Nähe? Restaurants, Cafés, Bars, Kinos, Fitnessstudios und so weiter?
  • Wie ist die Nachbarschaft? Wohnen auch andere Personen in deinem Alter in der Nähe oder Familien mit Kindern im gleichen Alter? Gibt es Gefahrenquellen für den Nachwuchs, Lärmquellen oder Ähnliches?

Wie finanziere ich meinen Traum?

Zu guter Letzt, aber wohl am wichtigsten in der Überlegung für den Kauf einer Wohnimmobilie ist natürlich die finanzielle Situation. Einen großen Anteil hat dabei deine Arbeit. Doch auch andere Faktoren spielen hier hinein. Daher solltest du dir folgende Fragen stellen:

  • Konntest du bereits Eigenkapital aufbauen oder würden du es schaffen, in den nächsten Jahren ein finanzielles Polster aufzubauen?
  • Bist du mit deinem jetzigen Job zufrieden und könnest du dir vorstellen, deinen beruflichen Status quo für die nächsten 20 Jahre beizubehalten?
  • Bist du mit deinem Angestelltenverhältnis zufrieden oder bist du selbstständig bzw. planst eine Selbstständigkeit? Ließe sich das mit einer Immobilienfinanzierung vereinbaren?
  • Oder sehnst du dich eher nach ständiger Veränderung und kannst mit den Risiken in deiner Einkommenssituation umgehen? Würde dies die Finanzierung des Wohneigentums gefährden?
  • Gibt es genug alternative Arbeitgeber in der Umgebung, solltest du einen anderen Job suchen (müssen)?
  • Könnest du damit leben, über mehrere Jahre oder Jahrzehnte Schulden zu haben?
  • Wie sehr kannst und willst du dich finanziell einschränken, um deinen Traum vom Eigenheim zu verwirklichen?

Du bist dir nicht sicher, wie viel Haus du dir leisten kannst?

Mit unserem Kaufpreisrechner findest du es heraus. 

Fazit

Letztendlich ist die Entscheidung für den Haus- oder Wohnungskauf etwas sehr Emotionales, denn sie bedeutet Unabhängigkeit, Freiheit, Selbstverwirklichung und für viele auch eine höhere Lebensqualität. Dennoch ist es keine Entscheidung, die von jetzt auf gleich getroffen werden sollte. Schließlich bindest du dich für lange Zeit, vielleicht auch bis an dein Lebensende, an dein Wohneigentum und gehst eine große finanzielle Verpflichtung ein. Die Abzahlung eines Darlehens, der monatlich inklusive Zinsen getilgt werden muss, mag manche einschüchtern, doch mit der richtigen Partnerschaft und einem geeigneten Finanzierungskonzept kann dein Traum vom Eigenheim Wirklichkeit werden. Kläre daher wichtige Fragen im Vorfeld, lass dir Zeit der Entscheidung, wäge ab und fange so früh wie möglich an, für deinen Traum zu sparen!  

Wir erfüllen Leben(t)räume!

Mit einer individuell auf dich angepassten Finanzierung für die eigene Immobilie helfen wir dir gern bei der Erfüllung deiner Lebens(t)räume – für eine selbstbestimmte Zukunft. 

Nach oben