Fotos: Thinkstock

Jährlich grüßt das Murmeltier: steigende Mieten für Studenten

Jahr für Jahr steigen die Mieten in den deutschen Ballungszentren. Gerade für Studenten sind diese kaum noch zu bezahlen. Laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft kostete eine Mietwohnung zum Beispiel in München im zweiten Halbjahr 2016 im Durchschnitt 634 Euro im Monat inklusive Nebenkosten – und damit 30 Prozent mehr als 2010. Der Grund ist einfach: es gibt zu wenig neue Wohnungen. Und zwar vielerorts.

Damit Du dir dennoch eine eigene Bleibe leisten kannst, haben wir hier ein paar Tipps für dich:

1. Gemeinsam sind wir stark

Auch wenn es nicht jedermanns Sache ist: Eine WG schont den Geldbeutel und ist eine praktische Alternative zur eigenen Wohnung. Darüber hinaus ist sozialer Anschluss garantiert.

Fotos: Thinkstock

2. Trau Dich mal was

Es muss nicht immer die Toplage wie Schwabing in München oder Berlin-Mitte sein. Oft gibt es in Großstädten noch Viertel, die optimal gelegen, aber dennoch deutlich günstiger sind. Prüf‘ doch mal, wie günstig bei Dir die Mieten am Stadtrand sind. Übrigens: hier ist es oftmals auch grüner…

Fotos: Thinkstock

3. Gut vernetzt ist die halbe Miete

Bei Facebook findet Ihr Gruppen zu einzelnen Studiengängen, in denen Studenten ihre Wohnungen anbieten oder ein neues WG-Mitglied suchen. Auch Universitätsseiten, Studentenportale oder die klassischen Schwarzen Bretter sind meist einen Blick wert.

Fotos: Thinkstock

4. Studieren und gleichzeitig sozial engagieren

Der demografische Wandel in Deutschland ist deutlich zu spüren. Viele ältere Menschen leben nach dem Auszug der Kinder oder dem Tod des Partners alleine in der übergroßen Wohnung oder dem Eigenheim. Also warum nicht einfach Miete sparen durch das gemeinsame Wohnen und die Übernahme leichter Hausarbeiten? Damit hilfst Du älteren Menschen dabei, länger selbstbestimmt zu leben. Entsprechende Angebote findest Du sicher auch in Deiner Stadt.

Fotos: Thinkstock

Und? Waren hilfreiche Tipps dabei? Bei HORBACH kannst Du als Campus-Scout auch etwas zu Deiner Miete dazuverdienen – schon während Deines Studiums.

Schau mal hier im Karrierebereich vorbei.

Nach oben