Gesellschaftliches Engagement

Als Teil der Swiss Life Gruppe nehmen wir unsere gesellschaftliche Verantwortung sehr ernst und setzen uns aus Überzeugung für unsere Mitmenschen ein. Unsere Swiss Life Stiftung für Chancenreichtum und Zukunft und die Förderung des Jugend- und Behindertensports sind Teil unseres Engagements.

Swiss Life Stiftung für Chancenreichtum und Zukunft

Wir setzen uns dafür ein, dass möglichst viele Menschen in Deutschland – unabhängig von ihrem sozialen Hintergrund – neugierig bleiben, Wissen erwerben und so ein selbstbestimmtes Leben führen können.

Für Bildungsgerechtigkeit: Teach First Deutschland

„Digitaler Booster“ für Brennpunktschulen: Seit 2020 fördert die Swiss Life Stiftung die Initiative Teach First Deutschland. Die Organisation ist mit sogenannten Fellows an Schulen in sieben Bundesländern unterwegs. Fellows sind Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen unterschiedlicher Fachrichtungen, die für zwei Jahre in Vollzeit und vergütet an Schulen mit besonderen Herausforderungen eingesetzt werden. Sie unterstützen nicht nur Lehrkräfte im Unterricht, sondern betreuen auch Schülerinnen und Schüler individuell, denen das Lernen besonders schwerfällt. Die Förderung der Swiss Life Stiftung bezieht sich dabei besonders auf den digitalen Bereich und die Erhöhung der Medienkompetenz der betreuten Schülerinnen und Schüler.

hh0087-hb-spacer

KinderHelden: Helden, wie Kinder sie brauchen

Die KinderHelden sind eine Mentoring-Initiative, die Kindern mit erschwerten Startbedingungen zu besseren Bildungschancen und sozialer Teilhabe verhelfen. Erwachsene treffen sich für mindestens ein Jahr einmal wöchentlich mit je einem Kind, um dieses schulisch und außerschulisch zu unterstützen. Unsere Mitarbeitenden und Finanzberaterinnen und Finanzberater können Helden werden und sich ehrenamtlich engagieren – für eine bessere Zukunft von Kindern.

„Mein Leben hat sich durch KinderHelden total verändert. Es gibt so viele schöne Momente, die wir zusammen erleben. Es ist toll, dass ich Rama helfen kann, in Deutschland anzukommen.“


Camelia Shalali, HORBACH-Finanzberaterin

„Wir haben uns in den letzten Jahren zu einer echten „Mitmachstiftung“ entwickelt. Egal, ob bundesweit in unseren Finanzvertrieben vor Ort, bei unserer Versicherung in Garching oder in unserer Servicezentrale in Hannover: Unsere Kolleginnen und Kollegen können bei uns ganzjährig Bildungsprojekte zur Förderung einreichen, sich über die Stiftung organisiert ehrenamtlich engagieren oder beim alljährlichen Förderpreis mitmachen. Außerdem freuen wir uns immer über neue Ideen und Impulse für unsere Stiftungsarbeit.“ 

Thorsten Wittmeier, Geschäftsführer der Swiss Life Stiftung

„Wir haben uns in den letzten Jahren zu einer echten „Mitmachstiftung“ entwickelt. Egal, ob bundesweit in unseren Finanzvertrieben vor Ort, bei unserer Versicherung in Garching oder in unserer Servicezentrale in Hannover: Unsere Kolleginnen und Kollegen können bei uns ganzjährig Bildungsprojekte zur Förderung einreichen, sich über die Stiftung organisiert ehrenamtlich engagieren oder beim alljährlichen Förderpreis mitmachen. Außerdem freuen wir uns immer über neue Ideen und Impulse für unsere Stiftungsarbeit.“ 

Thorsten Wittmeier, Geschäftsführer der Swiss Life Stiftung

„Wir haben uns in den letzten Jahren zu einer echten „Mitmachstiftung“ entwickelt. Egal, ob bundesweit in unseren Finanzvertrieben vor Ort, bei unserer Versicherung in Garching oder in unserer Servicezentrale in Hannover: Unsere Kolleginnen und Kollegen können bei uns ganzjährig Bildungsprojekte zur Förderung einreichen, sich über die Stiftung organisiert ehrenamtlich engagieren oder beim alljährlichen Förderpreis mitmachen. Außerdem freuen wir uns immer über neue Ideen und Impulse für unsere Stiftungsarbeit.“ 

Thorsten Wittmeier, Geschäftsführer der Swiss Life Stiftung

Nach oben